© Daniel Bockwoldt

Brandserie in Niederbayern aufgeklärt

Deggendorf (dpa/lby) – Nach mehreren Bränden in den Landkreisen Deggendorf und Dingolfing-Landau hat die Polizei zwei Tatverdächtige gefasst. Nach Angaben der Ermittler vom Montag sitzt ein 18-Jähriger in Untersuchungshaft, ein 38-Jähriger kam in ein Bezirksklinikum – er sei vermindert schuldfähig, hieß es.

Die Männer aus der Region sollen im November und Dezember ein ehemaliges Wohnhaus, ein Gartenhaus, eine leerstehende Holzhütte und einen Holzstapel gemeinsam angezündet haben. Dabei entstand Schaden in Höhe von mehreren Zehntausend Euro.

Vergangenen Donnerstag durchsuchten Ermittler die Wohnungen der Männer, noch am selben Tag wurden sie festgenommen.