© News5/Fricke

Brand in Rehau: Update

Die zahlreichen Brände in der vergangenen Woche in der Region haben viele sensibel gemacht, sobald Rauch aufsteigt. Heute hat es in Rehau wieder eine dicke Rauchwolke gegeben.
In der Firma Südleder hat es gebrannt. Das Feuer ist offenbar in einem Chemikalienlager ausgebrochen. Daraufhin die Befürchtung: Es könnten giftige Stoffe austreten – deshalb wurde der Katastrophenschutz ausgelöst. Das Polizeipräsidium Oberfranken hat alle Bewohner dazu aufgerufen, die Türen und Fester geschlossen zu halten. Den Brand konnte die Feuerwehr löschen – zeitweise sind 230 Einsatzkräfte vor Ort gewesen. Gegen Nachmittag kam dann die Entwarnung: Die ILS Hochfranken bestätigte gegenüber Radio Euroherz, dass KEINE giftigen Stoffen ausgetreten waren. Die Anwohner konnten die Fenster also wieder öffnen. Vier Personen wurden leicht verletzt – der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Die Kripo Hof ermittelt jetzt, weil die Brandursache noch unklar ist.