Bovines Virusdiarrhoe-Virus: Impfverbot ab morgen in Hof

In den vergangenen Wochen ist vor allem die Vogelgrippe wieder in den Fokus gerückt, nachdem auch bei einigen Tieren in der Region entsprechende Fälle aufgetreten waren. Es gibt aber auch noch andere Krankheiten, die Tiere betreffen. Dazu gehört auch das Bovines Virusdiarrhoe-Virus. Das löst in der Regel nur milde Symptome aus, Kälber können daran aber auch sterben. Deshalb hat die Stadt Hof eine Allgemeinverfügung erlassen, die ab morgen gilt und regelt, dass Impfungen gegen das Virus nicht mehr erlaubt sind. Beim Test auf das Virus in den ersten vier Lebenswochen kann man dann nämlich direkt erkennen, ob das Tier infiziert ist und nicht durch eine Impfung Antikörper gebildet hat. Diese Regelung gilt in ganz Bayern.