© Fredrik von Erichsen

Bombe in Plauen entschärft: Anwohner können zurück in ihre Häuser

Aufatmen in Plauen: Die Bombe ist entschärft. Gestern Abend ist ein 50-Kilo-Fragment einer 250-Kilo-Bombe in der Bismarckstraße aufgetaucht. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat sie jetzt erfolgreich entschärft. Demnach können die Anwohner, die evakuiert werden mussten, wieder zurück in ihre Häuser. Die Straßensperrungen werden außerdem aufgehoben. Eine Herausforderung hat das Helios Vogtland-Klinikum dargestellt – da dort keine Evakuierung möglich gewesen ist, wurden Betonblöcke und Stahlwände um das Bombenfragment aufgebaut. Corona-Patienten sowie Menschen, die in Quarantäne sind, hat der Rettungszweckverband zudem gesondert in eine Unterkunft gebracht. 250 Einsatzkräfte sind beteiligt gewesen.

(Symbolbild)