© Karl-Josef Hildenbrand

BMW-Testgelände Hof: Autonomes Fahren auch bei Glatteis und Kälte

Der Motor stottert oder muss erst warmlaufen, die Reifen drehen durch und das Auto bewegt sich maximal im Kreis – wenn der Winter mit all seiner Härte kommt, wird das Anfahren für Autofahrer zur Tortur. Genau dieses Szenario will der Fahrzeugbauer BMW aber auf seinem Testgelände am Flughafen Hof-Plauen simulieren. Dazu lässt BMW vier Kältekammern bauen und zwar noch in diesem Winter. Wie das Unternehmen auf Radio-Euroherz-Nachfrage mitteilt, beginnt heuer noch der Bau. BMW mietet die Kammern dann aber nur. In den Kammern geht es vor allem darum, zu testen, wie Fahrassistenten auf glatte Fahrbahnen und die Kälte reagieren. Am Testgelände in Hof entwickelt BMW Projekte zum autonomen Fahren. Witterungsbedingen sind dabei eine besondere Herausforderung für die Technik.