Blutige Schlägerei in Marktredwitz: Polizei fahndet nach Tätern

An Ostern feiern wir eigentlich mit der Familie. Nicht so aber in Marktredwitz: da hat es am Ostersonntagabend eine blutige Schlägerei gegeben.

Zwei junge Männer waren am Sonntagabend gegen 20 Uhr mit ihrem Auto im Von-Cramm-Weg in Marktredwitz unterwegs gewesen. Dabei haben sie drei weitere Männer am Weiterfahren gehindert. Es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung, wie die Polizei aktuell mitteilt. Dabei ist der 21-jährige Autofahrer so schwer verletzt worden, dass er nicht mehr weiterfahren konnte und anschließend kollabiert ist. Der Beifahrer hat die Rettungskräfte gerufen, die Fußgänger sind geflüchtet.

Noch in der Nacht hat die Polizei mit einem Hubschrauber nach den Angreifern gefahndet – bisher ohne Erfolg. Deshalb bittet sie nun die Bevölkerung um Mithilfe – die Fußgänger werden wie folgt beschrieben:

Tatverdächtiger 1:

  • männlich, geschätzte 30 Jahre alt
  • kurze schwarze Haare und Dreitagebart
  • bekleidet mit blauer Jacke und blauer Jeans

Tatverdächtiger 2:

  • männlich, geschätzte 30 Jahre alt
  • bekleidet mit schwarzer Jacke und blauer Jeans

Tatverdächtige 3:

  • weiblich, geschätzte 30 Jahre alt
  • schulterlange, lockige, hellbraune Haare
  • bekleidet mit beiger Jacke und blauer Jeans
  • führte eine schwarze Tasche mit

 

Zeugen, die Hinweise geben können oder die Auseinandersetzung beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 bei der Kriminalpolizei in Hof zu melden.