© Julian Stratenschulte

Blaualgenverdacht: Badebucht am Mandichosee gesperrt

Merching (dpa/lby) – Die Badebucht am Mandichosee bei Merching (Landkreis Aichach-Friedberg) ist wegen Blaualgenverdachts vorübergehend gesperrt worden. Zwei Hunde hätten nach einem Besuch am See am Sonntagnachmittag starke Krankheitssymptome gezeigt und seien gestorben, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Badegäste sollten sich an die Absperrung halten und Hundehalter besondere Vorsicht walten lassen. Blaualgen können Giftstoffe bilden. Das Verschlucken kann zu Durchfall, Erbrechen, Schwindel und Benommenheit führen. Außerdem rufen sie Hautreizungen hervor.