© NEWS5/Fricke

Chaos nach Starkregen: Schule und Kita dicht, Straßen gesperrt

Die Feuerwehren im Landkreis Hof haben eine absolut stressige Nacht hinter sich: Seit dem Nachmittag hatte es so stark geregnet, dass vielerorts Straßen geflutet, Gullydeckel hochgedrückt wurden und Keller vollgelaufen sind. Der Wind hat außerdem Bäume und Äste zu Fall gebracht. Besonders heftig hat es im Norden und Westen des Landkreises gewütet. Die Selbitz wurde zum reißenden Fluss und hat den Selbitzer Ortskern überschwemmt – auch Naila, Issigau, Hölle, Köditz, Trogen und Feilitzsch waren stärker betroffen, aber auch die Stadt Hof selbst. Ein riesiges Chaos, beschreibt der Pressesprecher der Feuerwehr im Landkreis Hof, Sascha Ploss, die Situation:

Das Landratsamt Hof hatte daher den Katastrophenfall ausgerufen, um sämtliche Einsatzkräfte abrufen und Hilfe aus Nachbarlandkreisen anfordern zu können. Über 1000 Einsatzkräfte haben am Abend und in der Nacht geholfen, Herr über die Lage zu werden.

Wichtige Infos vom Landratsamt Hof:

Straßen:
– die Hauptverkehrsader B173 Hof Richtung Köditz bis zur Autobahnauffahrt Hof Nord/Köditz ist inzwischen wieder frei
-die Ortsdurchfahrt von Joditz ist aktuell noch wegen Aufräumarbeiten gesperrt
– Ortsbereich von Köditz wegen Aufräumarbeiten behindert
– Zufahrtsstraße von Reitzenstein zur Hauptstraße Berg Richtung Hölle ist wegen einer unterspülten Brücke gesperrt
– darüber hinaus gibt es kleinere kurzfristige Sperrungen wegen Aufräumarbeiten
Schulen/Kindergärten:
– die Grundschule Selbitz bleibt heute geschlossen
– Kindergarten Am Mühlberg in Selbitz bleibt heute geschlossen
– der Kindertagesstätte Wichtelland in Köditz bleibt heute geschlossen
– Kindergarten Froschgrün in Naila bleibt heute geschlossen

© NEWS5/Fricke

© NEWS5/Fricke