Bis Ende des Jahres: Selb auf dem Weg zur „Fair-Trade-Town“

Er ist der ständige Begleiter im Büroalltag – der Kaffee. Wie er seinen Weg vom Baum in die Tasse findet, spielt dabei nicht immer eine Rolle. Anders im Selber Rathaus, denn der Kaffee von Oberbürgermeister Uli Pötzsch ist fair gehandelt.
Das ist eine der Bedingungen für die Stadt auf dem Weg zur „Fair Trade Town“, die Selb einmal werden möchte. Den Beschluss zu diesem Ziel hat der Stadtrat im April getroffen. Die eigens dafür gegründete Steuerungsgruppe ist jetzt zum ersten Mal zusammengekommen. Bis Ende des Jahres sollen alle Bedingungen erfüllt sein. Dazu gehört auch eine Umfrage, welche Gastronomen und Supermärkte Fair-Trade-Artikel im Sortiment anbieten. Auch der Landkreis Wunsiedel arbeitet auf ein solches „Fair-Trade“-Siegel hin.