© Landratsamt Wunsiedel

Bevölkerungswachstum in Oberfranken: Fichtelgebirge verzeichnet positiven Trend

Die Zahl der Bevölkerung in Oberfranken wird nach aktuellen Berechnungen bis 2040 um rund 3,5 Prozent zurückgehen. Das gibt das Bayerische Landesamt für Statistik bekannt.

Auch das Fichtelgebirge verzeichnet bei der Bevölkerungsentwickliung einen positiven Trend. Aktuelle Berechnungen zeigen einen Rückgang um 8,9 Prozent. Diese Zahlen geben Hoffnung – vor allem, nachdem die Berechnung im Jahr 2008 noch ganz andere Entwicklungen vorausgesagt hat:

Auch das Durchschnittsalter soll bis 2040 im Fichtelgebirge vergleichsweise am meisten sinken. Gründe für die positiven Entwicklungen sieht Landrat Berek unter anderem in der hohen Lebensqualität, die die Region besonders für junge Familien bietet aber auch moderate Lebenshaltungskosten.