© Bierland Oberfranken

Bevölkerungsrückgang in der Region: Attraktivität durch Verlagerung von Arbeitsplätzen

Die Einwohnerzahlen in der Euroherz-Region gehen bis 2041 leicht zurück. Gleichzeitig wird die Gesellschaft immer älter. Das hat jetzt die Bevölkerungsvorausberechnung des Bayerischen Statistikamtes ergeben. Innenminister Herrmann hat sie gestern in Fürth vorgestellt. Die Zahlen zeigen aber auch: Es zieht insgesamt immer mehr Menschen aufs Land. Trotzdem ist gibt’s laut Herrmann noch viel zu tun, um die Attraktivität in allen Regionen Bayerns zu verbessern:
NEWS EHZ_Regionale Strukturen – Beispiel Hof_Joachim Herrmann (16 Sekunden)
Nach Berechnungen des Landesamtes für Statistik werden im Jahr 2041 rund 89 Tausend Menschen im Landkreis und rund 44 Tausend Menschen in der Stadt Hof leben. Das entspricht einem Rückgang von – 5 beziehungsweise – 2,5 Prozent im Vergleich zu 2021.