Bestattungskosten-Klage: Stadt Hof und Klägerin einigen sich auf Vergleich

Angehörige sind grundsätzlich verpflichtet, für die Bestattungskosten ihrer Verwandten aufzukommen. Für eine Frau aus Hof war die Rechnung für die Bestattung ihres Vaters aber zu hoch. Weshalb sie den Gläubiger, die Stadt Hof verklagt hatte. Der Fall wurde heute vor dem Verwaltungsgericht in Bayreuth verhandelt.
Zu einem Urteil ist es aber gar nicht erst gekommen. Die Beteiligten, zu denen neben der Frau und der Stadtverwaltung Hof auch die beiden Halbgeschwister der Klägerin gehörten, konnten sich auf einen Vergleich einigen. Nun muss die Frau zwar dennoch bezahlen, aber nicht mehr so viel wie ursprünglich von der Stadt gefordert. Die ausgestellte Rechnung belief sich auf eine Summe, die das Monatsgehalt der Frau mehrfach überstiegen hätte.