Bessere Mannschaft, aber knapp verloren: Selber Wölfe unterliegen im ersten DEL2-Aufstiegs-Finalspiel

Mit viel Selbstvertrauen und Fanunterstützung sind die Meister der beiden Oberliga-Staffeln zum ersten Mal aufeinandergetroffen, um um das Aufstiegsrecht in die DEL2 zu kämpfen. Die Selber Wölfe hatten gegen die Hannover Scorpions in der dortigen „hus de Groot“-Arena einen guten Start hingelegt und gingen bereits nach 80 Sekunden durch Brad Snetsinger in Führung.

Nach dem Ausgleich hatten die Wölfe allerdings ein wenig den Faden verloren, so dass die Scorpions bis zum Ende des ersten Drittels auf 3:1 davonziehen konnten. Nach dem Anschlußtreffer zu Beginn des zweiten Drittels durch Miglio hatte es bis 17 Sekunden vor Spielende gedauert, ehe Lukas Slavetinsky die Wölfe zumindest in die Overtime schießen konnte.

Dort waren die Hannoveraner dann allerdings mit einem weiteren Treffer erfolgreich, was gleichzeitig den Sieg für die Hausherren und die Serienführung bedeutete.

Am Sonntag um 17 Uhr kommt es zu Spiel 2 – dann in der Netzsch-Arena in Selb. Wir übertragen in der Euroherz-Eiszeit wie immer LIVE.

 

Die Stimmen zum heutigen Spiel findet ihr hier in unserer Audiothek