© -

Besitzer von ausgebüxtem Papagei gefunden

Augsburg (dpa/lby) – Der Besitzer des in Augsburg entflogenen Graupapageis ist ausfindig gemacht worden. Der ungewöhnliche Vogel sei aber weiterhin im Tierheim untergebracht, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der Fall werde derzeit unter anderem vom zuständigen Veterinäramt geprüft, da es bestimmte Auflagen zur Haltung eines solchen Tiers gebe.

Den Vogel hatten Streifenbeamte am Montagmorgen auf einem Zaun am Straßenrand gefunden und mit auf das Revier genommen. Das zahme Tier habe sich ohne zu zögern einem der Polizisten auf die Schulter gesetzt und sei auf der gesamten Fahrt zur Dienststelle dort sitzen geblieben. Später brachte die Feuerwehr den Vogel in ein Tierheim.

Der Graupapagei trug keinen Ring, deshalb sei die Suche nach dem Besitzer schwierig gewesen, sagte der Sprecher. Es seien aber weit über 100 Hinweise eingegangen. Der Facebook-Beitrag des Polizeipräsidiums Schwaben Nord, der einen Streifenbeamten mit dem Vogel zeigt, war bis Donnerstag über 1200 Mal geteilt worden. Die Polizei hatte in dem Beitrag um Mithilfe bei der Suche nach dem Besitzer gebeten.

Selbst wenn die Behörden grünes Licht für die Freigabe des Tieres geben würden, müsste es zunächst trotzdem im Tierheim bleiben. Denn der Besitzer befinde sich derzeit auf Reisen, erläuterte der Sprecher.

© dpa-infocom, dpa:210318-99-877645/2