Berühmte Video- und Performance-Künstlerin Jonas in München

Joan Jonas gilt als Pionierin der Performance- und Video-Kunst. Nun sind die Werke und Installationen der New Yorkerin ab Donnerstag im Haus der Kunst in München zu sehen. Jonas schaffe faszinierende, freudige und experimentelle Welten, die zum Nachdenken anregten, sagte der Künstlerische Direktor im Haus der Kunst, Andreas Lissoni, in München. Durch ihr konstantes Experimentieren habe sie die Grenzen der Kunst in den vergangenen fünf Jahrzehnten immer wieder verschoben und viele Generationen von Künstlerinnen und Künstlern beeinflusst.

Die Ausstellung «Joan Jonas» in Kooperation mit der Tate Modern in London läuft bis zum 26. Februar 2023. Die 1936 geborene Künstlerin setzt sich in ihrem Schaffen unter anderem mit dem Klimawandel und politischen Themen auseinander. Ihre Werke waren schon zu sehen bei der documenta in Kassel, im Museum of Modern Art in New York oder im Amsterdamer Stedelijk Museum.

Im Haus der Kunst zeigt Jonas unter anderem «Rivers to the Abyssal Plain», ein Werk aus mit Wasserfarben gemalten Bildern und einem Video, das sich mit dem Ökosystem Wasser auseinandersetzt. An ausgewählten Tagen gibt es auch Performances zu sehen.