Berg ist kinderreich: Kita-Sanierung und Dorfstorch

In der Gemeinde Berg ist der Storch öfter mal unterwegs. Gemeint ist in diesem Fall aber nicht das reale Tier: Den Dorfstorch gibts für den kinderreichsten Ortsteil. Heuer geht er an Eisenbühl, wo im vergangenen Jahr vier Kinder auf die Welt kamen.

Verliehen wird der Dorfstorch in der Jakobus-Kindertagesstätte. Deren Kindergarten, Schulkindergruppe und Krippe sind aktuell gut ausgelastet, sagt Bürgermeisterin Patricia Rubner. Das Gebäude ist allerdings schon über 40 Jahre alt. Der Träger, die evangelische Gemeinde, lässt es demnächst generalsanieren. Die Gemeinde Berg will das Projekt mitfinanzieren. Aktuell wird außerdem die Schulsporthalle energetisch saniert.