Beobachtungsflüge wegen Waldbrandgefahr in Unterfranken

Wegen akuter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Unterfranken Beobachtungsflüge angekündigt. Die Gefahr sei durchweg hoch, lokal sogar sehr hoch, teilte die Regierung mit. Noch leichter als Bäume könnten trockene Wiesen Feuer fangen.

In den Nachmittagsstunden von Donnerstag bis Sonntag halten Luftbeobachter deswegen vorsorglich Ausschau. An den vier Tagen wird in Unterfranken kein Regen erwartet. Zudem ist es der Regierung zufolge grundsätzlich zunehmend trocken in Unterfranken.

Ausflügler sollten an Feiertag, Brückentag und Wochenende in Waldgebieten «keinesfalls mit offenem Feuer hantieren oder rauchen», hieß es in der Mitteilung vom Dienstag.