© Silas Stein

Beleidigende Weihnachtsgrüße rufen Polizei auf den Plan

Buchloe (dpa/lby) – Weihnachtsgrüße der etwas anderen Art haben einer Frau im schwäbischen Landkreis Ostallgäu Ärger mit der Polizei eingebracht. Im Hausflur eines Mehrfamilienhauses habe sie Weihnachtsgrüße hinter der Scheibe der Wohnungstür aufgehängt, teilte ein Polizeisprecher am Freitag mit. Für ihre Nachbarn schrieb sie an Heiligabend drei Nachrichten: In der ersten wünschte sie Frohe Weihnachten, die anderen beiden enthielten Beleidigungen. Die Polizisten lösten das Problem in Buchloe mit Klebeband: Die nicht sehr netten Botschaften seien kurzerhand überklebt worden. Die Frau erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung.