Beim Spiel der Selber Wölfe: Polizei muss Rosenheim-Fan fesseln

Beim Mitfiebern für den Lieblingsverein können schon mal die Emotionen hochkochen. Ein Fan der Starbulls Rosenheim hat es gestern in der Selber Netzsch-Arena aber zu weit getrieben:

Bereits zu Spielbeginn soll er das Sicherheitspersonal ständig provoziert haben und gegen die Polizei gings dann weiter: Die Beamten hat er mit Wörtern beleidigt, die wir hier nicht wiedergeben wollen. Doch keine Einsicht: Während der Spiels provozierte er mit ziemlich deutlichen Gesten gegen die Sicherheitsleute. Die Drittelpause nutzte der 32-Jährige aus Nußdorf, um sich in der Stadionsgaststätte aufzuführen, bis er schließlich aus dem Stadion flog. Der Rosenheim-Fan wehrte sich so sehr, dass die Beamten ihn fesseln und in Gewahrsam nehmen mussten. Bei der Durchsuchung kam zudem noch ein Einhandmesser aus der Hosentasche zum Vorschein. Den Oberbayern erwartet nun eine Anzeige.