Behinderungen: Talsperre Pirk wird abgelassen

Besonders bei Badegästen und Bootsfahrern ist sie beliebt: Die Talsperre Pirk im Vogtland. Besucher müssen allerdings in den kommenden Monaten mit Einschränkungen rechnen.

Wie die Sächsische Landestalsperrenverwaltung mitteilt, sind Wartungsarbeiten an den Verschlüssen am sogenannten Grundablass nötig. Deshalb sinkt der Wasserspiegel von Mitte September bis Dezember um rund neun Meter. Die Arbeiten habe man so weit wie möglich ans Ende der Freiluftsaison gelegt. Nach Abschluss der Wartung soll noch in diesem Jahr der Wiederanstau an der Talsperre Pirk starten.