Eine Bedienung trägt acht Maß Bier., © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Bayerns Brauereien zum achten Mal Biermeister

Bayerns Brauereien haben ihren bundesweiten Spitzenplatz beim Bierverkauf gehalten. Im vergangenen Jahr setzten die 631 Braustätten im Freistaat 23,3 Millionen Hektoliter ab, wie das Statistische Landesamt in Fürth am Montag mitteilte. Im bundesweiten Vergleich belegten die bayerischen Brauereien damit laut Landesamt zum achten Mal in Folge den ersten Platz. Auf Platz zwei lag Nordrhein-Westfalen mit 20,3 Millionen Hektolitern.

Der Spitzenplatz beruht maßgeblich darauf, dass es im Freistaat mehr Brauereien gibt als in jedem anderen Bundesland. Über vierzig Prozent der deutschen Brauereien haben ihren Sitz in Bayern. Der Absatz der bayerischen Brauer insgesamt stieg 2021 im Vergleich zum ersten Coronajahr 2020 um 2,1 Prozent, obwohl es auch im vergangenen Jahr keine Volksfeste gab. Es legte vor allem der Verkauf ins Ausland mit einem Anstieg von 15,5 Prozent zu. Insgesamt wurde knapp ein Viertel der bayerischen Bierproduktion exportiert.