Ein Stethoskop hängt um den Hals eines Arztes., © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Bayern verlängert Ärzte-Ausbildung in ländlichen Regionen

Bayern verlängert das Ausbildungsprogramm für junge Mediziner auf dem Land um ein Jahr. Ziel sei es, noch mehr junge Ärzte für die Arbeit auf dem Land zu gewinnen, sagte Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Samstag. Das seit 2018 laufende Programm sei erfolgreich, 75 Studenten und Studentinnen seien schon betreut worden, 24 nähmen im laufenden Jahr daran teil. Das Programm verbindet angehende Ärzte und Ärztinnen mit einer Region, dort werden sie von Kliniken und Hausärzten intensiv begleitet. «Deshalb setzen wir es im Jahr 2023 fort», sagte der Minister.