© Sven Hoppe

Bayern ohne Goretzka gegen Paris – Hernández kann auflaufen

Paris (dpa) – Titelverteidiger FC Bayern muss ohne Leon Goretzka gegen Paris Saint-Germain um den Einzug in das Halbfinale der Champions League kämpfen. Der Fußball-Nationalspieler gehört am Dienstagabend im Prinzenpark nicht zum Münchner Kader.

Goretzka war beim 2:3 im Viertelfinal-Hinspiel gegen PSG vor einer Woche in München wegen muskulärer Probleme ausgewechselt worden und muss seitdem pausieren. Am Montag war der Mittelfeldspieler beim Abschlusstraining allerdings noch dabei und reiste auch im Anschluss daran mit der Mannschaft des deutschen Rekordmeisters nach Paris.

Der französische Weltmeister Lucas Hernández kann dagegen nach einer im Hinspiel erlittenen Rippenprellung in der Startelf auflaufen. Der 25-Jährige wird in der Innenverteidigung spielen. David Alaba nimmt den Platz von Goretzka im Mittelfeld neben Joshua Kimmich ein.

Die Bayern gehen stark ersatzgeschwächt in die Aufholjagd gegen PSG. Neben Goretzka fallen weitere Topspieler wie Robert Lewandowski, Serge Gnabry und Niklas Süle aus. Mindestens zwei Treffer muss das Team von Hansi Flick schießen, um doch noch weiterkommen zu können. Der Sieger trifft im Halbfinale auf Manchester City oder Borussia Dortmund, die ihr Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch bestreiten.

Bayerns Startelf:

Neuer – Pavard, Boateng, Hernández, Davies – Kimmich, Alaba – Sané, Müller, Coman – Choupo-Moting

© dpa-infocom, dpa:210413-99-191929/2