Bayern-Trainer Andrea Trinchieri., © Tobias Hase/dpa/Archivbild

Bayern-Basketballer: «Wichtiges Event» gegen Barcelona

Die Basketballer des FC Bayern München wollen mit der Unterstützung von 6700 Zuschauern in den zwei Playoff-Heimspielen gegen den FC Barcelona ihre historische Chance in der Euroleague ergreifen. «Zwei Spiele gegen Barcelona im vollen Audi Dome mit den Fans im Rücken zu haben, ist ein ganz wichtiges Event und etwas ganz Besonderes für uns», sagte Geschäftsführer Marko Pesic am Dienstag.

Ob es «historische» Spiele im Playoff-Viertelfinale gegen den Hauptrundensieger und Titelfavoriten an diesem Mittwoch (20.30 Uhr/Magentasport) und zwei Tage später werden, müsse laut Pesic im Nachgang bewertet werden. In der Best-of-five-Serie steht es nach einem überraschenden 90:75 der Bayern in der zweiten Partie in Barcelona 1:1. Mit zwei weiteren Siegen würden sie als erster deutscher Verein ins Final Four einziehen, das vom 19. bis 21. Mai in Belgrad stattfindet. Die Bayern stehen zum zweiten Mal im Viertelfinale. Im vergangenen Jahr schied der Bundesligist gegen Olimpia Mailand aus.

Trainer Andrea Trinchieri richtet den Fokus nur auf das erste Heimspiel. Für ihn hat sich an der Ausgangslage nichts verändert: «Ich lebe in der Realität, ich bleibe am Boden. Barcelona ist weiterhin der Topfavorit auf den Titelgewinn», sagte der Italiener.

Bayerns Kapitän Nihad Djedovic sieht den «größeren Druck» aufseiten des FC Barcelona. «Wir wissen, dass wir die Underdogs sind. Mit unseren Fans im Rücken wird es aber etwas leichter sein. 40 Minuten Kampf und 40 Minuten Konzentration sind unsere einzigen Optionen, um gewinnen zu können», sagte der 32 Jahre alte Deutsch-Bosnier.