© Daniel Karmann

Bayern 1 feiert 100 Jahre Rundfunk mit Retro-Sendung

München (dpa/lby) – Radio wird in Deutschland 100 Jahre alt – der Sender Bayern 1 feiert das mit einer Retro-Sendung. «Eine Stunde lang wird das Programm dann klingen, als hätte man es mit einer Zeitmaschine 100 Jahre zurückversetzt: Musik, Moderation, Gesprächsthemen – alles im Stil der beginnenden 1920er», erklärte eine Sprecherin in München.

Das Sonderprogramm läuft laut BR am Dienstag, dem Jubiläumstag, von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr. «Dann wird aus Marcus Fahn ein Conférencier der alten Schule, Radionachrichten kommen knisternd aus dem Lautsprecher, und es gibt Musik im Gewand der 1920er-Jahre.» Das Ganze sei «eine Hommage an den Rundfunk und das Radio». Ein Streichquintett des Münchner Rundfunkorchesters wird Weihnachtslieder spielen. Die Sendung gibt es für sieben Tage zum Nachhören unter bayern1.de.

Am 22. Dezember 1920 hatten Postbeamte auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen südöstlich von Berlin ein Weihnachtskonzert gegeben, es wurde live über den dortigen Sender ausgestrahlt. Die Übertragung gilt als Geburtsstunde des Rundfunks in Deutschland.