© Federico Gambarini

Bahnstrecke Nürnberg-Bamberg wohl bis Dienstag gesperrt

Nürnberg (dpa/lby) – Die Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Bamberg bleibt nach einem Böschungsbrand bis voraussichtlich Dienstag gesperrt. Fernverkehrszüge werden über Schweinfurt umgeleitet, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Samstag. Dabei sei mit Verspätungen von bis zu 60 Minuten zu rechnen. Die Bahnhöfe Bamberg und Erlangen werden von ICE-Zügen nicht angefahren. Für Regionalzüge wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen und Taxis eingerichtet. Ab Montag soll voraussichtlich ein Pendelzug zwischen Forchheim und Bamberg fahren.

Auslöser für den Böschungsbrand am Freitagabend war die Fahrt eines Güterzugs mit festgestellter Bremse. Das Feuer beschädigte auf einer drei Kilometer langen Strecke Kabel am Gleis. Das Feuer sei mittlerweile gelöscht, die Reparaturarbeiten liefen auf Hochtouren. Zwischen Hirschaid und Forchheim muss ein 2,5 Kilometer langes Kabel ausgewechselt werden.