Bahnhof Oberkotzau: Zukunft bleibt ungewiss

Was passiert mit dem Bahnhof in Oberkotzau? Vor sieben Jahren hat der Förderverein des denkmalgeschützten Ensembles das Gebäude ersteigert. Nach dem Tod des Vorsitzenden im vergangenen Jahr steht der allerdings vor der Auflösung, weil niemand den Vorsitz übernehmen möchte – entsprechend droht dem Bahnhof der Status einer „herrenlosen Immobilie“. Der Sanierungsbedarf wird derweil auf drei bis vier Millionen Euro geschätzt – zu viel für Oberkotzau. Deshalb hat die Marktgemeinde den Kauf des Bahnhofs auch mehrheitlich abgelehnt. Im Falle einer Vereinslösung würde das Gebäude an den Freistaat Bayern fallen. Genutzt wird der Bahnhof in Oberkotzau aktuell nicht – angedacht war er einmal als Unterkunft für Fahrrad-Touristen.