Frank-Walter Steinmeier (r) und Georg Bätzing nehmen an der öffentlichen Trauermesse teil., © Michael Kappeler/dpa

Bätzing: Benedikts Beisetzung berührt «die ganze Welt»

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Georg Bätzing, hat sich auf dem Petersplatz in Rom bewegt von der Totenmesse für den deutschen Papst Benedikt XVI. gezeigt. «Es wurde ein Papst zu Grabe getragen und das berührt natürlich die ganze Welt», sagte der Bischof von Limburg dem Bayerischen Rundfunk am Donnerstag. «Ich glaube, das hat alle berührt, der Abschied von Papst Benedikt wie er in der katholischen Kirche gefeiert wird.»

In der Predigt, die Papst Franziskus bei dem Requiem für seinen Vorgänger gehalten hatte, erkannte Bätzing Benedikt: «Im Grunde hat er vier Zitate von Papst Benedikt genommen und darum herum seine Predigt gestaltet», sagte er. Er sei dankbar, dass «aus Deutschland viele Politiker da waren», besonders aus Bayern. «Benedikt hat sich immer als Bayer gefühlt, das war seine Heimat, das bleibt seine Heimat und die Menschen in Bayern sind ihm einfach verbunden.»