© Uwe Anspach

Babyboom: Helmbrechts braucht mehr Krippenplätze

Frühling und Sonne locken die Menschen jetzt wieder nach draußen und da sehen wir in der Region momentan viele Familien mit Kinderwagen und kleinen Kindern. Der Bedarf an Betreuungsplätzen wächst also. Auch in Helmbrechts. 60 Krippenplätze gibt’s aktuell in der Stadt – das reicht angesichts von 83 Geburten im vergangenen Jahr und möglichen Zuzügen bei Weitem nicht mehr:

So Bürgermeister Stefan Pöhlmann nach der jüngsten Stadtratssitzung.