B303 bei Schirnding: Selber Bundespolizei zieht gefährliche Böller aus dem Verkehr

In knapp einem Monat begrüßen viele Menschen das neue Jahr wieder mit einem bunten Feuerwerk. Allerdings ist lange nicht jede Pyrotechnik erlaubt. Diese Erfahrung musste jetzt auch ein 24 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg machen.

Auf der B303 bei Schirnding sind Fahnder der Selber Bundespolizei bei der Kontrolle seines Fahrzeugs auf die verbotenen Feuerwerkskörper gestoßen. Die hat der Mann auf einem tschechischen Asiamarkt gekauft und in seinem Kofferraum versteckt. Die Polizisten stellten die verbotenen Böller sicher und zeigten den Mann an. Ihm drohen jetzt bis zu drei Jahre Haft.