© Sina Schuldt

B303: Baustopp und Diskussion in einem Bundestags-Ausschuss

Vierspurig für einige Kilometer – der Ausbau der B303 ist Auslöser für hitzige Diskussionen nicht nur im Fichtelgebirge, sondern in ganz Deutschland. Der hochfränkische CSU-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Friedrich ist ein Verfechter der 33-Millionen-Maßnahme, während die Bürgerinitiative gegen die Fichtelgebirgsautobahn und die Sprecherin der Bayern-Grünen im Bundestag, Ekin Deligöz dagegen sind. Auch der Bundesrechnungshof hat Zweifel an den Finanzierungsplänen des Bundesverkehrsministeriums. Das hat jetzt einen Baustopp für die B303 angekündigt, die begonnenen Arbeiten sollen aber noch zu Ende geführt werden. Heute sind die Bewertungen des Bundesrechnungshofes aber auch Thema im Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestages.