© Karl-Josef Hildenbrand

Autofahrerin stirbt beim Überqueren eines Bahnübergangs

Pocking (dpa/lby) – Eine Autofahrerin ist beim Überqueren eines Bahnübergangs von einem Zug erfasst worden und dabei ums Leben gekommen. Die 56-jährige Frau fuhr in Pocking (Landkreis Passau) über einen Bahnübergang ohne Schranke, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Dabei wurde sie von einem Zug frontal erfasst und 200 Meter mitgeschliffen. Die Fahrerin starb noch vor Ort. Die Polizei geht ersten Erkenntnissen zufolge davon aus, dass die Frau den Zug aus Unachtsamkeit nicht gesehen hatte. Die elf Passagiere im Zug blieben unverletzt. Am Wagen der Frau entstand ein Totalschaden. Der Zugverkehr musste vorübergehend umgeleitet werden.

© dpa-infocom, dpa:210710-99-330850/2