Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei., © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Autofahrer rast an Bahnübergang durch geschlossene Schranke

Mit Vollgas ist ein Autofahrer an einem Bahnübergang im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm durch eine geschlossene Schranke gerast. Wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete, habe der 34-Jährige am Donnerstag in Illertissen die rote Ampel ignoriert und sei über den Übergang gefahren. Weil sich dabei die Schranken senkten, habe er sich dazu entschlossen auf das Gaspedal zu treten. Verletzt wurde keiner. An der Schranke sei nur das Gitter beschädigt worden. Der Sprecher riet dazu, in solchen Fällen die Gleise schnellstmöglich mit oder ohne Auto zu verlassen.