© Patrick Seeger

Autofahrer fährt zehnjährigen Buben an und flüchtet

Ettringen (dpa/lby) – In Schwaben hat ein Autofahrer einen zehnjährigen Schüler angefahren und ist geflüchtet, ohne sich um den verletzten Buben zu kümmern. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hatte der unbekannte Fahrer in Ettringen (Landkreis Unterallgäu) das Kind mit dem Wagen erfasst, als es auf die Straße rannte.

Der Junge wurde etwa 15 Meter von dem Fahrzeug mitgeschleift. «Der Zehnjährige erlitt dabei glücklicherweise nur leichte oberflächliche Verletzungen und bedurfte nur einer ambulanten medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst», erklärte ein Polizeisprecher.

Die Ermittler hoffen nun, dass Zeugen den Unfall am Montagabend beobachtet haben und noch Hinweise geben können. Denn zunächst lag keine Beschreibung über das Auto des Unfallflüchtigen vor.