© Patrick Pleul

Auszeit von der Corona-Krise: Jugendherberge Schöneck bietet Familien Erholung

Homeschooling, keine Freunde treffen, kein Vereinssport – vor allem die Jüngsten haben in der Corona-Krise viel hinnehmen müssen. Sowas geht nicht spurlos an ihnen und ihren Familien vorbei. Um zumindest für einige Zeit die Probleme hinter sich lassen zu können, bieten einige Jugendherbergen Familien und Kindern finanziell geförderte Auszeiten an. Möglich macht das das Programm „Corona-Auszeit für Familien“ des Bundesfamilienministeriums, teilt der Sächsische Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerks mit.

So gibt es zum Beispiel ab Frühjahr in Schöneck im Vogtland entsprechende Auszeiten. Der Bund fördert dabei Freizeiten für Familien mit kleinem Einkommen. Die Familien zahlen dabei für Übernachtung und Verpflegung nur einen Eigenanteil von zehn Prozent.