© Brauerei Scherdel

Auszeichnung: Scherdel Biere sind Gold wert

Wir leben in der Genussregion Oberfranken – dass das nicht nur eine Plattitüde ist, haben wir jetzt schwarz auf weiß. Die Scherdel-Biere „Premium Pilsner“, „Helle Weisse“, „Zoigl“ und „Schlappenbier“ sind beim internationalen Qualitätswettbewerb der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft erneut jeweils mit einer Goldmedaille ausgezeichnet worden. Damit wurden die Scherdel Biere seit nunmehr 17 Jahren in Folge mit mindestens einer Gold- oder Silbermedaille prämiert. Die Medaillen seien ein klarer Beweis für die hohe Qualität, die sich im Geschmack widerspiegelt, freut sich der leitende Scherdel-Braumeister Günther Spindler über die Auszeichnungen. Bei dem renommierten Wettbewerb der DLG wurden mehr als 900 Biere und Biermischgetränke von rund 180 Brauereien aus 8 Ländern eingereicht.

Im Bild von links nach rechts:
Im Lagerkeller der Scherdel Brauerei freuen sich Kevin Wolf, Braumeister, Günther Spindler und Sascha Greßmann, leitende Braumeister, und Tobias Schraml, Braumeister, über die vier DLG Goldmedaillen für Scherdel Premium Pilsner, Scherdel Helle Weisse, Scherdel Zoigl und Scherdel Schlappenbier