Ausblick Plauen 2022: Wendezentrum, Stadtbad und mehr

Wenn es um die ehemalige Teilung Deutschlands geht, dann kann man das in der Region am besten im Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth nachempfinden. Ein Teil des Dorfes liegt in Thüringen und der andere in Bayern. Im Sächsischen Teil der Euroherz-Region gibt es bislang keine ähnliche Gedenkstätte. Plauen will das ändern und sich als Standort für das Zentrum für Europäische Transformation und Deutsche Einheit des Bundes bewerben. Oberbürgermeister Steffen Zenner hat dafür viele Partner aus dem vogtländischen Grenzgebiet gewinnen können:

So Zenner im Jahresausblick von Radio Euroherz. Das neue Zukunftszentrum soll bis 2027 an einem Standort in den neuen Bundesländern entstehen.

Ein weiteres großes Projekt 2022: Die neue Dreifachsporthalle am Lessing-Gymnasium soll einen entscheidenden Schritt vorankommen:

Auch mit dem Erweiterungsbau für das Stadtbad soll es im kommenden Jahr losgehen. Das ist auch notwendig, denn die Fördermittel in Millionenhöhe stehen nur bis 2026 zur Verfügung. In der Neundorfer Straße soll außerdem ein medizinisches Versorgungszentrum entstehen. Eine IT-Firma will in die Hempelsche Fabrik einziehen. Und das Weisbachsche Haus soll als neues Textilzentrum „Fabrik der Fäden“ eröffnen.