© Andreas Arnold

Ausbildungsstart 2018: Mehr Azubis im oberfränkischen Handwerk

Das Handwerk galt ja lange Zeit als angestaubt und langweilig. Viele Betriebe hatten es schwer, Nachwuchs zu finden. Das scheint sich jetzt langsam zu ändern. Zum Start ins Ausbildungsjahr kann das oberfränkische Handwerk wieder mehr Azubis verzeichnen.

Von einer generellen Kehrtwende könne man aber trotzdem nicht sprechen. Aktuell sind noch 500 Ausbildungsplätze im Handwerk unbesetzt. Nachzügler können sich also weiterhin bewerben. Wo es noch überall freie Lehrstellen gibt, finden Sie hier.