© Michael Kappeler

Augsburg: 341 Fälle pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen

Augsburg (dpa/lby) – Das Gesundheitsamt der Stadt Augsburg hat am Montag 385 neue Corona-Fälle über das vergangene Wochenende gemeldet. In den zurückliegenden sieben Tagen habe es 341 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner gegeben. Die Zahlen seien kontinuierlich gestiegen, aber «die erwartete wöchentliche Verdoppelung der Neuinfektionszahlen ausgeblieben», sagte Gesundheitsreferent Reiner Erben. «In über 300 Fällen ist die Infektionsquelle noch unbekannt, dazu kommen Infektions-Cluster in sieben Seniorenheimen und in sechs Einrichtungen für Geflüchtete.»

«Die zweite Corona-Welle hat die Altenhilfe Augsburg bisher weitgehend verschont», sagte Altenhilfe-Werkleiterin Susanne Greger. Insgesamt habe man die Situation im Griff.