© Patrick Pleul

Auch nach Silvester: Illegale Böller beschäftigen die Polizei

Eine Woche nach Silvester dürften auch die letzten übriggebliebenen Kracher verschossen sein – sollte man denken. Manche wollen aber scheinbar mit dem Knallen gar nicht mehr aufhören. Die Polizei hat am Wochenende an der B303 nahe der Grenze zu Tschechien drei junge Menschen aus Hessen angehalten und 69 verbotene Böller aus Tschechien gefunden. Die 3 hatten versucht, die Böller im Ersatzreifen vor der Kontrolle zu verstecken. Die Beamten haben Anzeige erstattet. Das Mitnehmen von illegalen Feuerwerkskörpern kann sogar eine Gefängnisstrafe von bis zu 3 Jahren nach sich ziehen. Feuerwerk zählt nämlich als Sprengmittel.