Auch Issigau stimmt zu: Bestattungswald kann kommen

Immer mehr Menschen wollen sich nicht mehr klassisch auf dem Friedhof bestatten lassen, sondern zum Beispiel im Wald. Diese Möglichkeit soll bald auch der Bestattungswald „Frankenwald“ bieten. Dieser soll im Issigauer Ortsteil Reitzenstein entstehen.

Der Gemeinderat hat gestern den Weg für das Baugenehmigungsverfahren frei gemacht. Die Beisetzung erfolgt dort in biologisch abbaubaren Urnen direkt an den Wurzeln eines Baumes. Ein weiterer Bestattungswald oberhalb des Nailaer Bahnhofs komplettiert das Projekt. Die ersten Bestattungen soll es im kommenden Frühjahr geben.