© Sebastian Kahnert

Atommüll-Endlagersuche: Fichtelgebirge ist geeignet

Wo soll das Endlager für Atommüll in Deutschland entstehen? Das ist Thema eines Zwischenberichts, den die Bundesgesellschaft für Endlagerung am Vormittag vorgestellt hat. Auf der Liste steht auch das Fichtelgebirge. Es gehört zu einem größeren Teilgebiet, in dem Granit vorkommt. Dieses Gestein eigne sich für ein mögliches Atommüllendlager, so die Gesellschaft. Eine Vorfestlegung auf einen Standort ist das aber noch nicht. Andere Kriterien wie Besiedlung oder Bebauung spielen in diesem ersten Schritt zum Beispiel noch keine Rolle. Weitere Phasen sollen die Auswahl in den kommenden Jahren einschränken. Bis 2031 soll eine Entscheidung für einen Standort fallen.