Atemschutzwerkstatt Marktredwitz: 130.000 Euro Investition

Die Brandserie in Oberredwitz vergangenes Jahr hat verdeutlicht, wie wichtig die Feuerwehren in der Region sind. Wenn die Feuerwehrleute von ihren Einsätzen zurückkommen, muss die Schutzkleidung gewaschen und die Ausrüstung überprüft werden. Das machen Hauptamtliche für nahezu alle Feuerwehren im Landkreis Wunsiedel und für Teile aus den Landkreisen Hof und Tirschenreuth, in der Atemschutzwerkstatt in Marktredwitz:

sagt Klaus Geyer, Gerätewart bei der Feuerwehr Marktredwitz. Die Atemschutzwerkstatt hat rund 130.000 Euro gekostet. Von der Regierung von Oberfranken und dem Landkreis Wunseidel gab es eine Förderung von rund 35.000 Euro.