Artenvielfalt: Naila und Schönwald wollen mehr Blühflächen schaffen

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ hat schon bevor es an ein neues Artenschutzgesetz geht, mächtig Eindruck in Bayern hinterlassen. Auch hier in der Euroherz-Region überlegen nun einige Gemeinden, wie sie Insekten, Vögeln und Pflanzen mehr Raum geben können.

Dazu gehört auch Naila. Die SPD-Stadtratsfraktion hat in der jüngsten Sitzung des Hauptverwaltungsausschusses einen entsprechenden Antrag zum Artenschutz eingebracht. Die Stadträte haben daraufhin einstimmig beschlossen, Blühflächen im Stadtgebiet von Naila zu suchen – insbesondere dort, wo nicht gemäht werden muss. Das tut die Stadt in den kommenden Wochen.

Schönwald sucht ebenfalls. Blühflächen sind im Park am Bahnhof oder an der Kreuzung in der Ortsdurchfahrt denkbar, so Bürgermeister Klaus Jaschke. Ein positiver Nebeneffekt neben der Optik: Der Bauhof spart sich das ständige Mähen.