© Hendrik Schmidt

Anbindung der Region an den Fernverkehr: Nachholbedarf auf der Schiene

Gerade hier in der Region haben viele den Eindruck, dass wir verkehrstechnisch schlecht an den Rest des Landes angebunden sind. Der Forchheimer FDP-Landtagsabgeordnete Sebastian Körber hat eine Anfrage zu diesem Thema an die Staatsregierung gestartet.

Auf den Fernstraßen sieht die bayerische Staatsregierung die Region durch die Autobahnen 9, 72 und 93 gut angebunden. Auch die Bundesstraßen 173 und 303 seien teilweise autobahnähnlich ausgebaut. Auf der Schiene gibt es dagegen mehr Nachholbedarf. Eine durchgehende Verbindung über Hof und Plauen nach Leipzig gibt es bis heute nicht. Im Deutschlandtakt ist dafür keine Linie vorgesehen. Der soll ja bis 2030 die Elektrifizierung der Strecke von Hof nach Regensburg möglich machen. Ab Ende 2023 kommt außerdem eine stündliche Bahnverbindung zwischen Schirnding und Cheb in Tschechien dazu.