© Soeren Stache

Amazon: Pläne für Verteilzentrum in Schwarzenbach/Saale

Wie kein anderer Händler hat vermutlich Amazon von der Corona-Krise profitiert, schließlich sind die Leute im Lockdown mehr denn je auf Online-Bestellungen angewiesen. Derzeit baut der Online-Riese ja sein neues Logistikzentrum in Hof-Gattendorf. Aber das soll nicht die einzige Investition in der Euroherz-Region bleiben: Es gibt wohl Pläne für ein Verteilzentrum in Schwarzenbach an der Saale, nahe der B289. Das berichtet die Frankenpost. Schwarzenbachs Bürgermeister Hans-Peter Baumann soll bereits mit Amazon Kontakt haben und auch in der Nachbargemeinde Oberkotzau sollen die Pläne bereits bekannt sein.

Über 100 Arbeitsplätze könnte das Amazon-Verteilzentrum nach Schwarzenbach an der Saale bringen, sollte es ähnlich aussehen wie das in Bayreuth.

Das rückt außerdem den Streit um die Ortsumgehung Oberkotzau in ein ganz neues Licht und das so kurz vor dem anstehenden Bürgerentscheid im März: Denn ein neues Verteilzentrum mit neuen Arbeitsplätzen bedeutet zwangsläufig mehr Verkehr, der ja dann auch Oberkotzau betreffen würde. Die Unterstützer der Ortsumgehung sehen sich laut Zeitungsbericht bestätigt, dass es die Umgehung dringend braucht. Mitte März entscheiden die Bürger darüber, ob sie gebaut wird oder nicht.