© Robert Michael

Amateurfußball: BFV bringt erstmals Saisonabbruch ins Gespräch

Seit fünf Monaten geht in den Amateursportvereinen nichts mehr. Während andere Sportarten schon längst ihren Spielbetrieb abgebrochen haben, hält der Bayerische Fußball-Verband weiter an der sehr langgezogenen Saison fest, die 2019 gestartet ist. Erstmals bringt der Verband jetzt einen Abbruch ins Gespräch. Wenn im Mai der Trainingsbetrieb noch nicht starten kann, wäre der Spielplan wie geplant bis Ende Juni nicht mehr einzuhalten. Alle flächendeckend zu testen, hält der Verband nicht für machbar. So fällt vermutlich auch der Ligapokal aus, wenn in drei Wochen noch kein Training erlaubt ist.