© Jan Gebelein

Alter Hochbehälter: Schauenstein und Baiergrün müssen Trinkwasser weiter abkochen

Die Einwohner in und um Schauenstein und Baiergrün müssen sich erstmal weiter daran gewöhnen ihr Trinkwasser abzukochen. Am Wochenende sind darin Keime aufgetaucht. Grund ist wohl der alte Hochbehälter am Thonberg, teilen die Licht- und Kraftwerke Helmbrechts mit. Sie kümmern sich nun um die Reinigung und die Abdichtung des Behälters. Heute sollen außerdem die Rohrnetzspülungen und die Entnahme von weiteren Trinkwasserproben beginnen. Die Tiefbrunnen und der neuere Trinkwasserbehälter sind weiter in Betrieb und versorgen die Stadt Schauenstein und den Zweckverband „Baiergrüner Gruppe“ mit Wasser.

Weitere Maßnahmen wollen die LuK Helmbrechts mit dem Hofer Gesundheitsamt abstimmen. Demnach ist voraussichtlich keine Chlorung des Trinkwassers erforderlich. Langfristig muss aber wohl die Stadt Schauenstein in den alten Hochbehälter am Thonberg investieren.