Alkoholverbot in Plauen passé: Vogtlandkreis setzt Verordnung außer Kraft

Weniger Straftaten und Ärger in der Stadt. Diese Probleme hat Plauen mit einem Alkoholverbot an bestimmten Plätzen in der Innenstadt lösen wollen. Zwar ist es dadurch ruhiger geworden, die Landesdirektion hatte jedoch festgestellt, dass das Alkoholverbot rechtswidrig ist. Der Stadtrat hatte zuletzt allerdings gegen die Aufhebung der Verordnung gestimmt. Das hat dazu geführt, dass das Verbot formal noch existiert hat, kontrolliert hat es aber niemand mehr. Der Vogtlandkreis als Rechtsaufsichtsbehörde hat jetzt Fakten geschaffen und die Alkoholverbots-Verordnung aufgehoben.

Auerbach hat das Problem dagegen anders gelöst. Seit August ist im Bereich einer Nachhilfe-Einrichtung Alkohol verboten. Damit steht der Schutz von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt.