Funkanalyse Bayern 2018: Radio Euroherz gewinnt erneut hinzu

Wir sagen: DANKE!!! Das Funkhaus Hof – mit seinen beiden Sendern Radio Euroherz und Radio Galaxy – hat die Hörerzahlen erneut steigern können. Das belegen die aktuellen Zahlen der Funkanalyse Bayern 2018, die der durchführende Münchner Marktanalyst Kantar TNS heute im Rahmen der Lokalrundfunktage in Nürnberg vorgestellt hat.

Erstmals Hörerzahlen für 24-Stunden-Sendebetrieb

Da im vergangenem Juni das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig das seit Sendebeginn bestehende Frequenzsplitting zwischen Radio Euroherz und dem Mitbewerber „extra-radio“ aufgehoben hatte, sind nunmehr beide Sender für ihre Zahlen komplett selbst verantwortlich. Seit Dezember 2017 senden Radio Euroherz und „extra-radio“ auf jeweils eigenen 24-Stunden-Frequenzen.

Immer mehr Hörer entscheiden sich für Radio Euroherz

Das Votum der Hörer ist dabei eindeutig ausgefallen:

Beim sogenannten Weitesten Hörerkreis, bei dem von den Marktforschern die Personen gezählt werden, die angeben, das Programm in den vergangenen vier Wochen wenigstens einmal gehört zu haben, liegt Radio Euroherz mit 131.000 Hörern deutlich vor „extra-radio“, das hier auf 72.000 Hörer kommt. Besonders die Tatsache, dass sich die Anzahl der Hörer im Alter von 14 bis 29 Jahren im Vergleich zum Vorjahr verachtfacht hat, freut die Programmverantwortlichen. Die Tagesreichweite konnte insgesamt um 20 Prozent gesteigert werden. Radio Galaxy liegt beim WHK bereits bei 63.000, obwohl der Sender, seit dem Leipziger Urteil seit Dezember nur noch über DAB+ und dem Internet empfangbar ist.

An einem durchschnittlichen Werktag schalten laut der von Kantar TNS Media Research durchgeführten Befragung 8.000 Hörer pro Stunde Radio Euroherz ein, um sich unter anderem mit wichtigen Informationen aus der Region, präzisen Wetterberichten, nützlichen Verkehrshinweisen und Berichten zum lokalen Sport zu versorgen – bei „extra-radio“ sind es nur 3.000 Menschen. Das oberfränkische Jugendradio Radio Galaxy kommt auf durchschnittlich 1.000 Hörer pro Stunde und liegt damit bereits im ersten Jahr der neuen Empfangsbedingungen auf dem Niveau der Radio Galaxy-UKW-Standorte Coburg und Kulmbach.

Radio Euroherz punktet besonders bei Berichten aus und über die Region, interessanten Veranstaltungshinweisen sowie der Präsenz bei Veranstaltungen und Aktionen vor Ort wie dem Euroherz-Kinosommer oder Volks- und Wiesenfesten der Region. Knapp 35 Prozent aller Befragten fühlen sich bei Radio Euroherz am besten über Wichtiges aus der Region informiert, so Kantar TNS Media Research.

 

#hierschlägtunserherz wird gelebt – 24 Stunden auf der 88,0 und Digital

Für Euroherz-Geschäftsführer Mischa Salzmann sind in erster Linie die rund 30 festangestellten und freien, hochqualifizierten Mitarbeiter des Senders, die mit Herz bei der Sache seien, für den Erfolg verantwortlich. „Hier schlägt unser Herz“ sei nicht nur ein Euroherz-Slogan, sondern Programm, den jeder verinnerlicht habe, so Salzmann. Man habe sich den Anforderungen der Zukunft gestellt und einen sechsstelligen Betrag in ein neues Sendestudio sowie die Renovierung der Räume gesteckt. Dass die Hörer den eingeschlagenen Weg mit „den meisten 80ern und den Hits von heute“ so mitgehen, freut uns ungemein und ist Ansporn für uns, noch besser zu werden, so Euroherz-Studioleiter Thomas Ploß.